Vorzelt

Vorzelt

Saisonzelte oder Reisevorzelte – Wo ist eigentlich der Unterschied?


Nun, ein bisschen steckt die Antwort schon im Namen selbst: Rein äußerlich muss auf den ersten Blick kein Unterschied erkennbar sein. Hier gibt es durchaus Designs, die bei ein und demselben Hersteller zu zwei fast gleichen Modellen führen.
Der zweite Blick ist es also, der das R...

Saisonzelte oder Reisevorzelte – Wo ist eigentlich der Unterschied?


Nun, ein bisschen steckt die Antwort schon im Namen selbst: Rein äußerlich muss auf den ersten Blick kein Unterschied erkennbar sein. Hier gibt es durchaus Designs, die bei ein und demselben Hersteller zu zwei fast gleichen Modellen führen.
Der zweite Blick ist es also, der das Reisevorzelt von seinem Namensvetter Saisonvorzelt trennt, damit neben dem Gewicht von Stoffbahnen und Stützgerüsten auch der Aufwand beim Aufbau in einem möglichst kurzen Zeitabschnitt bemerkbar macht.
Das Saisonzelt kann dagegen eher auf Rustikalität getrimmt werden, damit es über Monate sicher an seinem Aufstellplatz Wind und Wetter trotzen kann.
Das Reisevorzelt steht dagegen in der Regel nur wenige Wochen fest an einem Ort und soll deshalb auch nicht nur schnell abgebaut, sondern genauso schnell und mit wenig Gewicht auch im Fahrzeug für das nächste Ziel verbracht werden können, um über viele Jahre herrliche, unbeschwerte Urlaube an stetig wechselnden Aufenthaltsorten zu genießen:
Wenig Gewicht und hohes Aufbautempo sind die entscheidenden Faktoren beim Reisevorzelt.
Es sollte also leicht (und kompakt gepackt) sein, um auf der Reise nicht zu belasten. Es sollte schnell aufzubauen sein, um nicht unnötig wertvolle Urlaubszeit zu vergeuden, und es sollte robust sein, weil es oft auf- und abgebaut wird.

Der technische Fortschritt bei der Vorzeltkonstruktion führt zu immer neuen Rekorden


Es gibt Vorzelte in allen Formen, Farben und allen denkbaren Materialien. Es gibt voll und teilweise im Keder eingezogene Zelte. Es gibt rechteckige, runde und spitze Modelle.
Voll eingezogene Reisezelte garantieren durch den Einzug eine hohe Stabilität. Daneben erreicht man hohen Raumgewinn und, im Vergleich mit Teilzelten, viel mehr überdachten Platz vor dem Caravan.
Vorzelte, die aus mehreren Teilen bestehen, glänzen durch ihre Variabilität. So kann vom Sonnensegel bis zum voll geschlossenen Raum schrittweise genau der Wohnraum aufgebaut werden, der gerade gebraucht wird.
Beim Gestänge spricht nicht nur das leichte Gewicht für die Verwendung im Reisevorzelt. Die Stabilität ist durchaus auch gefragt. Viele Reisecaravaner bevorzugen beispielsweise als Urlaubsort die Atlantikküste, an der es ausgiebig stürmen kann. Da braucht man ein widerstandsfähiges Gerippe. Das Stahlgestänge ist grundsätzlich eine starke Sache. Um ein Alu Gestänge vergleichbar kräftig zu machen, muss mehr Material eingesetzt werden. Die Folge, auch das Alurohr wiegt mehr.
Glasfiber- oder Carbon verstärkter Kunststoff vereint beim herkömmlichen Gerüstbau das Beste aus den beiden Welten Aluminium oder Stahl. Zuletzt macht sich aber auch hier eine Neuerung auf den Weg, dem Zelt-Gerüst ein ganz neues Gesicht zugeben:
Das Luftzelt baut sich – einmal in den Keder eingezogen – wie von Geisterhand selbst auf.
Luftschläuche ersetzen das Metallgerüst komplett. Ein riesiges Zelt lässt sich plötzlich ganz allein aufbauen und sorgt heute für ähnliches Aufsehen, wie es auf manchen Campingplätzen immer noch der Moverbetriebene Wohnwagen ist.
Ein gutes Luftgestänge sollte heute zentral über ein gemeinsames Ventil zu befüllen sein. Dafür gibt es leistungsfähige Handpumpen als auch spezielle Akku betriebene Zeltkompressoren, die ihre Arbeit sofort einstellen, wenn der richtige Luftdruck erreicht ist.
Eine Windbö nimmt das Luftzelt mit Gelassenheit: Es federt einfach alles ab und stellt sich immer wieder zurück in Form.
In Punkto Sicherheitsgewinn und Aufbau-Komfort geben sie eine neue Rekordmarke vor. Das Carbon Gestänge hat allerdings gewichtstechnisch insgesamt immer noch die Nase vorn.


Stoffbahn ist nicht gleich Stoffbahn


Die Anforderungen an ein Vorzelt und seine Materialien sind sehr hoch. Alles soll robust, aber auch transportabel sein. Das Zelt soll dicht halten, andererseits trotzdem atmen. Das sind Aufgaben, die einen hohen Qualitätsstandard verlangen. Die Zeltstoffe müssen sowohl reiß- als auch zugfest, aber auch abwaschbar, insgesamt pflegeleicht sein. Verwendet werden nahezu ausschließlich Kunstfasern.
Farbechtheit und Wetterbeständigkeit wird teilweise durch zusätzliche Beschichtung erreicht. Hier eine kleine Auswahl:


Polyester ist eine synthetische Faser, die licht- und wetterecht, reißfest, UV-stabil, unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Bakterien ist. Aufgrund der Dichtigkeit kann sich jedoch Kondenswasser bilden. Polyester ist als Trägergewebe für alle Bereiche geeignet.


PVC-beschichtetes Polyestergewebe ist absolut dicht, verrottungsfest und verfügt über eine sehr hohe Reißfestigkeit. Nachteil ist, dass PVC nicht atmungsaktiv ist und sich somit Kondenswasser bilden kann. PVC mit Matt- oder Glanzlackierung erleichtert das Reinigen. PVC wird im Dachbereich eingesetzt.


PU-beschichtetes Polyestergewebe (z. B. Trailtex) ist besonders leicht, bedingt wasserdampfdurchlässig, wasserdicht, lichtdurchlässig und leicht zu säubern. Zum Trocknen benötigt es längere Zeit, zudem besteht die Möglichkeit der Kondenswasser Bildung.


Acrylatbeschichtetes Polyestergewebe (z. B. Airtex) hat eine hohe Reißkraft, gute Licht-, Wetter- und Farbechtheit. Es nimmt kaum Feuchtigkeit auf und ist pflegeleicht und abwaschbar.


Polyester-Ripstop ist ein reißfestes, strapazierfähiges Polyestergewebe. Nimmt kaum Wasser auf und verfügt aus diesem Grund auch bei Regen nur über eine geringe Dehnung. In regelmäßigem Abstand zieht sich ein kräftiger Faden durchs Gewebe und gibt die wichtige Stabilität. Sollte das Material trotz seiner Festigkeit reißen, so findet der Riss an diesem Faden sein Ende und läuft nicht ungebremst weiter durch das Material.


Acryl-Zeltgewebe (z.B. Leacryl) ist spinndüsengefärbt, daher sind die Licht- und Wetterechtheit besonders gut. Die besonders intensive Imprägnierung wie auch die Anti- Fäulnisausrüstung machen das Gewebe sehr widerstandsfähig und langlebig.

Mehr
Vorzelt Es gibt 6 Artikel.
Zeige 1 - 6 von 6 Artikeln
Zeige 1 - 6 von 6 Artikeln